In Österreich startet in Kooperation mit A1 der erste Telemedizindienst

Trotz bisherigen Sicherheitsbedenken und Ablehnung der breiten Bevölkerung wurde dieser neuartige Dienst aufgrund veränderter Umstände gestartet.

Mit einem monatlichen Startpreis von 9,99 EUR (Basis Version) und später auch ein zusätzliches Paket mit 14,99 EUR (Premium Version) wird es möglich einen hausärztlichen Rat 24 Stunden am Tag einzuholen. Momentan ist der Dienst zwischen 6 – 24 Uhr verfügbar. Weitere Ärzte werden noch gesucht.

Man benötigt ein Handy oder ein Tablet mit einer aktiven Internetverbindung. Der Dienst ist zur Zeit auch aus dem Ausland (zum Beispiel bei einer Urlaubsreise an der Adria) erreichbar. Dabei kann zusätzlicher Datentraffic entstehen, deren Kosten von dem jeweiligen Roaming-Anbieter in Rechnung gestellt werden.

Weitere Informationen können über die A1 Webseite oder über die TeleDoc Homepage selbst.

Wie gut dieser neuartige Dienst in der Bevölkerung angenommen wird, zeigt sich erst noch. Dabei wird auch vermutet, dass es später weitere Pakete geben wird. Immerhin beschränkt sich die Zweiklassenmedizin in Zukunft nicht nur noch auf das Offline-Leben.